Am ersten Januar 2019 lebten in der Großregion über 11,6 Millionen Menschen, was in etwa 2,3% der Gesamtbevölkerung auf dem Gebiet der Europäischen Union (EU-28) entspricht.

Mit knapp über vier Millionen Einwohnern ist Rheinland-Pfalz die mit Abstand bevölkerungsreichste Teilregion, gefolgt von der Wallonie mit 3,6 Millionen Einwohnern. Zwei Drittel der Bevölkerung der Großregion haben ihren Wohnsitz in einer dieser beiden Regionen.

An dritter Stelle folgt Lothringen, wo Anfang 2019 rund 2,3 Millionen Menschen und damit knapp ein Fünftel der Einwohner im Kooperationsraum lebten.

Auf die kleinsten Teilregionen Saarland und Luxemburg entfallen mit knapp einer Million bzw. 613.900 Menschen 8,5% bzw. 5,3% der Bevölkerung in der Großregion, gefolgt von der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, die mit ihren 77.500 Einwohnern einen Anteil von 0,7% stellt.

Bevölkerungsstruktur der Großregion 2019

Anzahl der Einwohner (Tabelle) und Anteil der Teilregionen an der Gesamtbevölkerung der Großregion (in %); zum 1. Januar 2019

Berechnungen: IBA·OIE - Quellen: Saarland, Rheinland-Pfalz: DESTATIS Bevölkerungsfortschreibung; ab 2011 auf Basis des Zensus 2011. Lorraine: INSEE, Estimations de population (résultats provisoires arrêtés fin 2019). Luxembourg: Population calculée par le STATEC. Wallonie / DG Belgien: STATBEL - DEMOBEL, Population résidente totale pour la Belgique et les régions belges